Über

Karla Katja Leisen

1973 * in Köln


Systemische Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung i.A

Kunst und Performerance

Was mich in meinem Leben antreibt, ist meine Neugier in unterschiedliche Welten zu tauchen und wozu Menschen das tun, was sie tun.

Um das zu begleiten und zu verstehen, habe ich im Laufe der Jahre unterschiedliche Methoden gesammelt, viele unterschiedliche Arbeitsbereiche erlebt und immer wieder einen neuen Ausdruck gefunden, für das was mich bewegt, ob politisch, gesellschaftlich oder künstlerisch.

Die Systemische Haltung schenkt uns die Vorstellung, dass wir uns in unterschiedlichen Systemen bewegen. Und unser Denken, Handeln und Fühlen immer einen Einfluss auf Alles hat. Wenn wir uns dessen bewusst sind, können wir mit Achtsamkeit und Klarheit unser Leben selbst in die Hand nehmen.

Manche Entwicklungen brauchen Zeit und Raum wie einen geschützten Rahmen, um genauer betrachtet zu werden. Mein Anliegen ist es, diesen Rahmen zu schaffen. In diesem kann alles verhandelt werden: Konflikte, Neuorientierung, Wegbegleitung, Fallbesprechung, Teanbuilding, Organisationsstrukturen, Führungsqualitäten und vieles mehr, ob im beruflichen oder privaten Kontext.

Jede Person hat ihre Geschichte und ganz eigene Wahrnehmung, somit oft auch ein eigenes Anliegen. Meine Aufgabe verstehe ich als impulsgebend, prozessbegleitend und blickwinkelerweiternd in allen Einzel-, Team- oder künstlerischen Prozessen. Konstruktiv Begleiten, Positiv auf die Stärken schauen und diese zum Leuchten bringen.


Mein Methodenkoffer ist gut gefüllt. Ich bin neugierig und offen, welche Methode oder welcher künstlerische Ausdruck gerade angemessen ist: ob ich etwas gestalte oder direkt mit Menschen arbeite, im Einzelkontakt oder mit einer Gruppe.

Was andere sagen

Denke an die Kraft, die im Universum steckt – die Kraft, die die Erde bewegt und die Bäume wachsen lässt. Dieselbe Kraft steckt auch in dir, wenn du nur den Mut hast – und den Willen, sie zu benutzen.

Charlie Chaplin aus Limelight

Es sind unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind, viel mehr als unsere angeborenen Fähigkeiten.

J. K. Rowling

Weine nicht, weil es vorbei ist. Lächle, weil es geschah.

Dr. Seuss

Der erste Schritt beginnt nicht mit Worten, sondern mit Taten.

Walt Disney


Lass uns zusammen etwas aufbauen.